Was sind die Ferienspiele?

Bei der Ferienspielen handelt es sich um ein ganztägiges Ferienbetreuungsangebot für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren.  Die Gemeinde Weimar (Lahn) bietet diese Ferienbetreuung für Grundschulkinder mittlerweile in allen Schulferien an, um den Eltern in den Ferien eine qualifizierte Betreuung für ihre Kinder zur Verfügung zu stellen.
Bei der Anmeldung werden alleinerziehende Eltern bevorzugt.
Das offizielle Programm der Kindertagesbetreuung beginnt täglich um 09.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Allerdings können Kinder bereits ab 07.30 Uhr betreut werden, sofern es die Eltern wünschen oder beruflich darauf angewiesen sind .
Die Kinder werden jeweils für die Dauer einer Woche zu der Ferienmaßnahme angemeldet und in Bezugsgruppen nach Alter zusammen gefasst. (Selbstverständlich ist auch eine Anmeldung für mehrere Betreuungswochen möglich / Im Sommer müssen mindestens zwei Wochen gebucht werden). In diesen Gruppen bleiben sie die meiste Zeit zusammen. An drei Nachmittagen in der Woche können sich die Kinder darüber hinaus in Neigungsgruppen einwählen.
Als Betreuungspersonal stehen nebenamtliche BetreuerInnen zur Verfügung, die sich größtenteils in der Erzieherausbildung befinden. Darüber hinaus begleitet der Jugendpfleger der Gemeinde Weimar (Lahn) die Ferienspiele. Er ist während der gesamten Maßnahme vor Ort und hat die Qualifikation Diplom –Sozialarbeiter/Sozialpädagoge.
Für die teilnehmenden Kinder steht in erster Linie die Förderung der Kreativität und der sozialen Kompetenz auf dem Programm. Darüber hinaus soll noch die Wahrnehmung der Sinne und das flexible Verhalten gefördert werden. Ebenfalls wird sehr viel Wert darauf gelegt viele Aktivitäten im Freien stattfinden zu lassen, der umweltpädagogische Gedanke steht hierbei im Vordergrund.
Für die Eltern ist das Ziel die Bereitstellung einer sozialen Dienstleistung, die Familien mit alleinerziehenden und berufstätigen Elternteilen erreicht. Die Kinder dieser Familien werden besonders bei der Anmeldung berücksichtigt. Ebenfalls wird die Integration behinderter Kinder gefördert.
Die Gruppenaktivitäten sollen sowohl Spielformen für kleine als auch für große Gruppen ausgelegt werden. Darstellendes Spiel soll genauso zum Programm zählen wie: Basteln, Naturerkunden, bauen und gestalten.
Da die gesamte Maßnahme als Tagesbetreuung ausgelegt ist, werden die Kinder mit Mittagessen und Getränken versorgt. Die Kosten belaufen sich auf 60 Euro pro Woche (48 Euro in den Osterferien wegen Feiertag). In diesem Betrag ist sowohl die Betreuung, als auch das Frühstück, Mittagessen und das Bastelmaterial enthalten. 

 

Auch im Jahr 2017 wichtig:

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Dabei werden zwei Listen geführt, eine für Kinder aus der Gemeinde Weimar (Lahn) und eine Liste für auswärtige Kinder. Vier Wochen vor dem jeweiligen Programm wird dann die Liste der auswärtigen Kinder an die Liste der Kinder aus der Gemeinde angehängt.